Bartöl Test Vergleich: Dein großer Online Ratgeber đŸ§”đŸ»

Die Barthaare werden durch die Verwendung eines Bartöls geschmeidiger, weicher und  glÀnzender.

Was gibt es beim Kauf eines Bartöls zu beachten? Wir klÀren auf!

Wenn Du gern einen Bart trĂ€gst, sorgst Du vermutlich auch regelmĂ€ĂŸig fĂŒr die richtige Pflege. Denn nur eine gut gepflegte Gesichtsbehaarung wirkt auf Dein Umfeld attraktiv und Ă€sthetisch. Das richtige Bartöl kann Dir dabei helfen. Es besteht aus hochwertigen Inhaltsstoffen, die Deinen Barthaaren und Deiner Haut zu Gute kommen. Mit etwas Wissen und den passenden Grundstoffen, kannst Du Dein Bartöl auch selber machen. 

In diesem Ratgeber möchten wir auf die verschiedenen Bartöl der Hersteller genauer eingehen und Dich beim Kaufprozess eines Produktes unterstĂŒtzen. Am Ende des Beitrages werden wir zehn Bartöle explizierter vorstellen und unsere TOP 3 kĂŒren.

PS: Ferner möchten wir weiter unten verraten, welche Verbraucherzentrale bislang einen Bartöl Test durchgefĂŒhrt hat.

📍Inhaltsverzeichnis: Themen des Beitrags im Überblick ⇣ ⇣

Keine Lust zu Lesen? Der Bartöl Test auf Youtube!

Der Nutzen von Bartöl

Vielleicht bist Du noch nicht von der Verwendung eines Bartöls ĂŒberzeugt, möglicherweise hĂ€ltst Du es sogar fĂŒr ĂŒberflĂŒssig. TatsĂ€chlich ist ein Bartöl, wenn es zu Dir und Deinem Bart passt, sehr hilfreich. Selbst dann, wenn Du keinen langen Vollbart trĂ€gst. Dieser profitiert zwar am meisten von einem Pflegeprodukt, gut tut es jedoch auch einem 3-Tage-Bart.

Du kannst Bartöl anwenden, damit Deine Gesichtshaut nicht austrocknet. Sie wird gepflegt und rĂŒckgefettet, Rötungen und Reizungen wird vorgebeugt. Die Haut schuppt sich weniger und juckt nicht mehr. Hast Du oft mit Hautproblemen zu kĂ€mpfen, ist die Wahl des richtigen Bartöls sehr wichtig. Das falsche könnte die Symptome nĂ€mlich verschlimmern oder sogar zu allergischen Reaktionen fĂŒhren.

Die Barthaare werden durch die Verwendung eines Bartöls geschmeidiger, weicher und sie glĂ€nzen. Gutes Bartöl bringt Deinen Bart regelrecht zum Strahlen. Je lĂ€nger die Barthaare sind, umso schwieriger gestaltet es sich, sie durchzukĂ€mmen und ihnen ein gepflegtes Aussehen zu verleihen. Die Öle des Bartöls sorgen dafĂŒr, dass sich der Bart leichter kĂ€men lĂ€sst.
Je nach den Inhaltsstoffen hat Bartöl weitere Vorteile. Es kann Spliss vorbeugen, Haut und Haare mit wichtigen NÀhrstoffen versorgen und zum Schluss verleiht es Deinem Bart noch einen angenehmen Duft.

Die Inhaltsstoffe

Gutes Bartöl enthĂ€lt hauptsĂ€chlich zwei Grundstoffe. Zum einen TrĂ€geröle, welche den Hauptbestandteil ausmachen und zum anderen Ă€therische Öle, die fĂŒr den guten Duft sorgen. Sei vorsichtig bei Bartölen mit Alkohol oder Parfum. Ersteres kann empfindliche Haut reizen und wirkt austrocknend auf den Bart. Parfum kann ebenfalls die Haut reizen, Haare stohig machen oder zu allergischen Reaktionen fĂŒhren.

Bartöl Test Vergleich: Welches TrÀgeröle sollte man als Grundbaustein wÀhlen?

Sie bilden den Grundbaustein und heißen deshalb auch Basisöle. Durch sie werden die NĂ€hrstoffe und die Feuchtigkeit in Haut und Haar transportiert. Es gibt verschiedene TrĂ€geröle mit unterschiedlichen Eigenschaften. Es ist Deine Aufgabe, die fĂŒr Deine BedĂŒrfnisse passende Mischung an Ölen herauszufinden. Besonders gut sind kalt gepresste Bio-Öle.

Ein kleiner Hinweis: Hast Du besonders empfindliche Haut oder vielleicht sogar Hautkrankheiten, lass Dich bei einem Hautarzt oder Barbier ĂŒber das richtige Bartöl beraten.

Aprikosenkernöl

Es wird aus den Kernen der Aprikosen hergestellt. Das kalt gepresste Öl ist reich an ÖlsĂ€ure, die ein wichtiges ungesĂ€ttigtes Fett ist. Der menschliche Körper kann es nicht selbst herstellen, es muss also von außen zugefĂŒhrt werden. DarĂŒber hinaus kann Aprikosenkernöl EntzĂŒndungen hemmen und Feuchtigkeit spenden. Es enthĂ€lt die Vitamine E, A und einige der B-Gruppe. Die Bezeichnung auf der Inhaltsstoffliste: Prunus Armeniaca Kernel Oil.

Arganöl

Der Arganbaum wĂ€chst in Marokko. Aus den Kernen der Frucht wird das Arganöl gepresst. Da das Verfahren recht aufwĂ€ndig ist, ist es ein sehr teures, aber auch wertvolles Öl. Vorteile fĂŒr den menschlichen Körper sind: die StĂ€rkung der AbwehrkrĂ€fte, StĂ€rkung der Hautfunktion, Stimulierung des Zellwachstums. Du erkennst es an der Bezeichnung: Argania Spinosa Kernel Oil.

Avocadoöl

Es wird aus dem Fruchtfleisch der Avocado gewonnen. Es ist besonders reich an ungesĂ€ttigten FettsĂ€uren und Vitaminen, vor allem A, E und Vitamin D. Auf empfindliche Haut wirkt das Öl lindernd und wohltuend. Es spendet Feuchtigkeit und trocknet die Haut nicht aus. Da es schnell einzieht, bleibt auf der Haut kein unangenehmer Fettfilm zurĂŒck. Die Barthaare werden damit geschmeidig, sprödes Haar wird geglĂ€ttet und widerstandsfĂ€higer gegen UmwelteinflĂŒsse. Avocadoöl eignet sich auch gut als Haarmaske fĂŒr eine Kuranwendung. Suchst Du nach Avocadoöl im Bartöl, achte auf die Bezeichnung: Persea americana.

Jojobaöl

In der Kosmetik wird es als Simmondsia Chinensis Seed Oil bezeichnet. Es wird aus den Samen des Jojobastrauches gewonnen. Dieser ist in Mittel- und Nordamerika beheimatet. Im Gegensatz zu vielen anderen Ölen ist es auch kalt gepresst lange haltbar. Jojobaöl ist reich an Vitamin A, B und E. Es stĂ€rkt das Wachstum der Barthaare und macht die Gesichtshaut widerstandsfĂ€hig gegen EinflĂŒsse von außen. Dazu gehört auch trockene Heizungsluft. ZusĂ€tzlich kann Jojobaöl den natĂŒrlichen Alterungsprozess der Haut verlangsamen.

Macadamianussöl

Es wird aus der Macadamianuss gepresst und auch als Speiseöl verwendet. Ist es im Bartöl vorhanden, hilft es dabei spröde Haare geschmeidiger zu machen und eine trockene Haarpracht sowie die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das Öl zieht langsam ein und hinterlĂ€sst die Gesichtshaut samtig-weich. Auch Macadamianussöl schĂŒtzt die Haut vor UmwelteinflĂŒssen. Das Öl trĂ€gt in der Kosmetik diesen Namen: Macadamia Ternifolia Seed Oil.

Mandelöl

Gewonnen wird Mandelöl aus Mandelkernen. Auf der Haut angewendet zieht es langsam, dafĂŒr jedoch tief ein. Es macht die Gesichtshaut und die Barthaare weich und geschmeidig. Mit Mandelöl als TrĂ€ger können auch andere Inhaltsstoffe gut in die Haut einziehen. Da es fĂŒr sensible Haut geeignet ist, wird es hĂ€ufig in Babyprodukten eingesetzt. Auf der Inhaltsstoffliste trĂ€gt es den Namen: Prunus Amygdalus Dulcis.

Squalan

Dieses Öl wird aus verschiedenen Pflanzen extrahiert. Es handelt sich um eine ungesĂ€ttigte FettsĂ€ure, die leider leicht verdirbt und daher nicht lange haltbar ist. Auch die menschliche Haut enthĂ€lt einen Anteil an Squalan. Deshalb eignet es sich gut zur Hautpflege. Das Öl ist ein TrĂ€ger fĂŒr andere Inhaltsstoffe, die dadurch leichter von der Haut aufgenommen werden können. Es wirkt als Antioxidans und fĂ€ngt freie Radikale und beugt somit der Hautalterung vor.

Traubenkernöl

Dieses Öl wird aus den Traubenkernen gewonnen, die kalt gepresst werden. Da aus den Kernen nur wenig Öl gewonnen werden kann, ist es entsprechend teuer. Es unterstĂŒtzt die natĂŒrliche Talgbildung der Haut und beugt einer Verhornung vor. Unter anderem enthĂ€lt es die Vitamine E und K. Zu finden ist es unter der Bezeichnung: Vitis Vinifera Seed Oil

Sonnenblumenöl

Klassisch wird es in der KĂŒche eingesetzt. Es eignet sich allerdings auch gut zur Pflege von Haut und Bart. Gewonnen wird es aus Sonnenblumenkernen. Es wirkt als Antioxidans und schĂŒtzt damit vor ZellschĂ€den. FĂŒr trockene Haut ist es besonders gut geeignet, da es schnell einzieht und Feuchtigkeit spendet. In der Kosmetik nennt es sich: Helianthus Annuus Seed Oil

Hanfsamenöl

Zu finden ist es als: Cannabis Sativa Seed Oil. Es wird durch Kaltpressung aus Hanfsamen gewonnen und enthĂ€lt von Natur aus keine Rauschmittel. Seine Wirkung ist hauptsĂ€chlich entzĂŒndungshemmend, es kann also gut gegen Akne eingesetzt werden.

 

Die Vorteile der Öle fĂŒr Deinen Bart im Überblick

Art des TrÀgeröls Wirkung
Aprikosenkernöl Wirkt auf die Gesichtshaut entzĂŒndungshemmend und versorgt die Barthaare mit wichtigen Vitaminen.
Arganöl Stimuliert das Zellwachstum und liefert dem Bart wichtige NÀhrstoffe.
Avocadoöl Wirkt auf empfindliche Haut lindernd und gibt dem Bart ausreichend Feuchtigkeit.
Jojobaöl Kann den Bartwuchs anregen und die Haut vor dem Alterungsprozess bewahren.
Macadamianöl Macht spröde und strapazierte Barthaare wieder geschmeidiger.
Mandelöl Macht die Gesichtshaut weicher und den Bart geschmeidiger.
Squalan Hilft gegen Hautalterung und versorgt die Barthaare mit wichtigen NĂ€hrstoffen.
Traubenkernöl Liefert wichtige NĂ€hrstoffe und Vitamine fĂŒr den Bart.
Sonnenblumenöl Wirkt als natrĂŒliches Antioxidans und liefert Bart und Haut auf natĂŒrliche Weise Feuchtigkeit.
Hanfsamenöl Wirkt entzĂŒndungshemmend.

Duftöle

Sie machen nur wenige Tropfen im Bartöl aus, sorgen aber fĂŒr einen angenehmen oder auch anregenden Duft. Beachten solltest Du, dass Ă€therische Öle hochkonzentriert sind und nicht unverdĂŒnnt auf die Haut aufgetragen werden sollten. Sie können zu Hautreizungen und Rötungen fĂŒhren. Es gibt ĂŒber 100 verschiedene Duftrichtungen. Du hast also eine sehr große Auswahl, um den zu dir passenden Duft zu finden. Es ist auch möglich, mehrere Duftrichtungen zu mischen. Auch bei den Ă€therischen Ölen gilt, dass sie naturrein und nicht durch chemische Inhaltsstoffe verunreinigt sein sollten.

Eine grobe Unterscheidung zur Orientierung:

  • FrĂŒchte: Zitrone, Orange, Erdbeere, Pfirsich
  • KrĂ€uter: Rosmarin, Minze, Thymian
  • Hölzer: Sandelholz, Rosenholz, Nadelhölzer
  • GewĂŒrze: Zimt, Vanille, Nelke
  • Blumen: Rose, Jasmin

Die Duftrichtungen sind:

  • sĂŒĂŸ, fruchtig
  • blumig
  • holzig
  • erdig
  • herb, mĂ€nnlich
  • wĂŒrzig
  • orientalisch
  • frisch

Ätherische Öle haben auch Auswirkung auf das körperliche Wohlbefinden. So können sie wirken:

  • erfrischend, belebend
  • verfĂŒhrerisch
  • unterstĂŒtzend fĂŒr das Immunsystem und die SelbstheilungskrĂ€fte
  • seelisch ausgleichend, entspannend

Bartöl anwenden

Bevor Du Dein Bartöl anwendest, solltest Du deinen Bart und Dein Gesicht grĂŒndlich reinigen. Nur auf reiner Haut und in sauberen Haaren kann Bartöl beim Anwenden seine Wirkung voll entfalten. Also entweder nutzt Du das Bartöl nach dem Duschen oder Du wĂ€schst zumindest Gesicht und Bart grĂŒndlich. Danach trocknest Du Haare und Haut vorsichtig mit einem Handtuch ab. FĂŒr einen Vollbart kannst Du auch den Föhn verwenden. Aber wie bei den Kopfhaaren gilt, heiße Föhnluft kann die Haarstruktur beschĂ€digen. Stelle den Föhn also auf eine lauwarme Temperatur und halte ihn nicht zu dicht an Deinen Bart.
Etwas Restfeuchtigkeit schadet nicht, im Gegenteil, die meisten Öle ziehen dadurch besser ein und transportieren die Feuchtigkeit gleich mit in die Haut.

Je nach der GrĂ¶ĂŸe Deines Bartes benötigst Du einige Tropfen mehr oder weniger Bartöl. WĂ€hrend bei einem 3-Tage-Bart schon 2 bis 3 Tropfen Bartöl zum Anwenden reichen, können fĂŒr einen langen Vollbart 7 bis 8 Tropfen notwendig sein. Das Ziel ist allerdings nicht, dass Haut und Haare einen öligen Fettfilm bekommen.

Um das Bartöl anwenden zu können, verteilst Du es folgendermaßen:

1. TrĂ€ufel das Öl nie direkt aus der Flasche in den Bart. Dies gilt auch fĂŒr Pipettenflaschen. Wenn die Pipette mit den Haaren in BerĂŒhrung kommt, könnten Bakterien in die Flasche gelangen.

2. Gib die benötigte Menge Bartöl zum Anwenden in Deine Hand. Verteile es dann zwischen beiden HÀnden und den Fingern.

3. Streiche mit den HĂ€nden vom Ansatz bis zu den Spitzen ĂŒber deinen Bart. Lasse die Finger durch die Barthaare gleiten.

4. Massiere das Öl in die Gesichtshaut am Bartansatz ein und fahre dann bis zu den Spitzen des Bartes fort.

5. Wenn Du das Öl im Bart verteilt hast, kĂ€mmst Du ihn grĂŒndlich mit einem Kamm oder einer BĂŒrste durch, bis das Haar ĂŒberall etwas von dem Öl abbekommen hat. Besonders wichtig ist das bei einem Vollbart. Das Öl unterstĂŒtzt dabei die leichtere KĂ€mmbarkeit.

6. Bei einem langen Vollbart kannst Du das Bartöl zum Anwenden aufteilen. Du beginnst mit einigen Tropfen am Ansatz bis etwa zur Mitte des Bartes. Danach verteilst Du die restlichen Tropfen Bartöl zwischen den Fingern und massierst das Öl in den unteren Bereich Deines Bartes ein.

Möglicherweise bist Du mit dem Ergebnis nicht gleich bei der ersten Anwendung zufrieden. Es erfordert etwas Übung, die richtige Menge herauszufinden und sie richtig im Bart zu verteilen. Verliere nicht das Ziel aus den Augen: geschmeidige Haut, weiche Haare, ein gesundes GlĂ€nzen des Bartes, aber kein unangenehmer Fettfilm.

Das sagt der Bartmann ĂŒber die Öle

Das Bartöl selber machen – Geht das? Logisch!

Möchtest Du Bartöl anwenden, kannst Du es leicht selbst herstellen, da qualitativ hochwertiges Bartöl nur aus wenigen, naturbelassenen Inhaltsstoffen besteht.

DafĂŒr benötigst Du folgende Arbeitsmittel und Zutaten:

1. Kleine Glasflaschen. Am besten eignet sich welche mit Tropföffnung oder mit Pipette. Nicht geeignet sind Plastikflaschen. Das Öl wĂŒrde den Kunststoff angreifen, mit der Zeit werden die Flaschen dann undicht.

2. Ein Trichter zum EinfĂŒllen.

3. Ein Messbecher. Da es sich um kleine Mengen handelt, sollte der Messbecher eine Mililiterangabe besitzen.

4. Die TrĂ€geröle. WĂ€hle die fĂŒr dich passende Mischung oder verwende auch nur Dein Lieblingsöl.

5. Bei Bedarf ausgewĂ€hlte Duftöle. Ätherische Öle mĂŒssen nicht Bestandteil Deines Bartöls sein, sie sorgen jedoch fĂŒr eine angenehme Duftnote.

Wenn Du alles Notwendige besorgt hast, kann es losgehen:

  1. Miss die TrĂ€geröle einzeln in Deinen Messbecher und fĂŒlle sie in Deine Flasche
  2. FĂŒge einige Tropfen Ă€therische Duftöle hinzu
  3. Verschließe die Flasche und schĂŒttele sie gut, um die Öle zu vermischen
  4. Beschrifte die Flasche und denke daran, dass hochwertige Öle nicht ewig haltbar sind
  5. Bewahre Dein Bartöl verschlossen, dunkel und kĂŒhl auf

Welche Verbraucherzentrale hat bereits einen Bartöl Test durchgefĂŒhrt?

 Online Portal: Bartöl Test durchgefĂŒhrt?
Stiftung Warentest Nein, kein Bartöl Test durchgefĂŒhrt.
Konsument.at (Österreich) Nein, kein Bartöl Test durchgefĂŒhrt.
Ökotest Nein, kein spezieller Bartöl Test durchgefĂŒhrt. Die Verbraucherzentrale hat allerdings im Jahr 2018 einen allgemeinen Produkt Test zur Bartpflege durchgefĂŒhrt.

Anmerkung: Wir möchten nochmal ausdrĂŒcklich darauf hinweisen, dass wir keinen eigenen Bartöl Test durchgefĂŒhrt haben. Unsere Bewertung und das Urteil basiert auf den Informationen, die wir im Internet recherchiert haben. Diese Tabelle soll Ihnen lediglich zeigen, welches großes Online-Magazin die Produkte bislang getestet hat. Auch fĂŒr die Richtigkeit und AktualitĂ€t dieser Tabelle ĂŒbernehmen wir keine Haftung, wenngleich wir diese Inhalte sorgfĂ€ltig recherchiert haben.

Bartöl erwerben? Das sind unsere Top 10 aus dem Bartöl Test Vergleich

Schaust Du Dich in den Weiten des Internets nach einem neuen Bartöl um, stĂ¶ĂŸt Du auf eine riesige Auswahl. Alleine auf Amazon erhĂ€lt man bei Eingabe des Begriffs “Bartöl“ mehr als 1000 Treffer. Um Dir den Kaufprozess etwas einfacher zu gestalten, hat unsere Redaktion zahlreiche Produkte genauer unter die Lupe genommen. Nachfolgend möchten wir Dir unsere TOP 10 Kaufempfehlungen prĂ€sentieren.

# Hinweis: Wie möchten darauf hinweisen, dass sich die nachfolgenden Preisangaben auf September 2019 beziehen.

Unsere TOP Empfehlung: Mr. BurtonŽs Beard Oil

Das Bartöl von Mr. Burton’s ist ein absoluter Verkaufshit auf Amazon und zugleich der Testsieger bei vergleich.org. Egal ob Schnurrbart, Vollbart oder 3-Tage-Bart, das Öl eignet sich fĂŒr jeden Typen und wird aus hochwertigem Arganöl, Traubenkernöl, Jojobaöl, Aprikosenöl und Mandelöl gewonnen. Außerdem hat uns der Kundenservice von Mr. Burtons beeindruckt. Sollte man mit dem Produkt nicht zufrieden sein, bekommt man entweder das Geld zurĂŒck oder kann es gegen ein anderes Pflegeprodukt des Herstellers eintauschen.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.6 Sterne / 25 €

Platz 2:  Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company

Noch hÀufiger als das Bartöl von Mr. Burtons wurde dieses Produkt verkauft. Der Camden Barbershop bietet ein einzigartiges Bartöl, welches trockene und strohige Barthaare wieder zum Leben erweckt und diesen einen herben Geruch sowie mehr Glanz verleiht. Im Vergleich zu unserem Platz 1 spart man hier auch gleich noch 10 Euro.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.5 Sterne / 15 €

Platz 3: Beyer’s Oil Bartöl Eisenkraut

Dieses Öl wird aus Jojobaöl und Ă€stherischen Ölen in Bayern gefertigt und verspricht einen frischen zitronigen Geruch. FĂŒr 25 Euro bekommt das Produkt von Bastian Beyer auf Amazon.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.5 Sterne / 25 €

4. Rabe & Fuchs – Bartöl Minz-Orange

Weiter geht es mit einem Bartöl vom Hersteller Rabe & Fuchs. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein 100 % veganes Bartöl, welches reich an wichtigen NĂ€hrstoffen und Vitaminen ist. Das Öl spendet Barthaaren Feuchtigkeit und pflegt die Gesichtshaut.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.5 Sterne /  25 €

5. Hanf-Bartöl

Du willst deinen spröden und strapazierten Barthaaren wieder mehr Kraft verleihen und den Bartwuchs auf natĂŒrliche Art und Weise anregen? Dann solltest Du Dir dieses Produkt einmal genauer anschauen. Das Öl wird unter anderem aus speziellen KrĂ€utern sowie Jojobaöl und Arganöl gefertigt und ist reich an Vitaminen.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis: 5 Sterne /  11 €

6. Bartpflegeset von Goldworld

Preislich ist dieses Gesamtpaket von GoldWorld wohl unschlagbar. FĂŒr nur 13 Euro bekommen KĂ€ufer hier ein ganzes Set geliefert. Der Lieferumfang setzt sich aus einem  Bartbalsam, einem Kamm, einer Schere und natĂŒrlich einem hochwertigen Bartöl zusammen. Die Kundengesamtwertung von 4.9 Sternen spricht BĂ€nde. Bei diesem Produkt kann man nicht allzu viel falsch machen..

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.9 Sterne / 13 €

7. Bartöl Kokos Cocos von Bartstoppel

Mit diesem natĂŒrlichen Pflegeprodukt spendest Du Haut und Barthaaren Feuchtigkeit und kannst Juckreiz und Schuppenbildung entgegenwirken. Gefertigt wird das Öl in Österreich.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis: 4.4 Sterne / 15  €

8. Bartöl HAVANNA von Wildwuchs

Auch dieses vegane Bartöl wird in Deutschland gefertigt und verspricht eine einzigartige Bartpflege. Havanna verspricht seinen KĂ€ufer einen „besonderen Karibik“ Duft.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.7 Sterne /  20 €

9. 2 in 1 Bartöl & Haaröl – PLVMAGEÂŽs

Hier gibt es gleich Bart- und Haaröl in einem. Dieses Produkt wird u.a. aus Avocado und Jojobaöl gefertigt und macht das Haar weicher und geschmeidiger.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  5 Sterne /  18 €

10. Bartöl Conditioner fĂŒr MĂ€nner von Benjamin Bernard

Auch Benjamin Bernard darf in unseren Topplatzierungen natĂŒrlich nicht fehlen. Auf Amazon glĂ€nzt das Öl mit Spitzenbewertungen. Trockene und strohige Haare gewinnen durch Verwendung des Öls an Geschmeidigkeit und bekommen einen einzigartigen Duft. Das Öl wird u.a. Jojobaöl, Arganöl, Rizinusöl, Avocadoöl und Mandelöl gefertigt.

Aktuelle Bewertung auf Amazon / Kaufpreis:  4.4 Sterne /  14 €

Das Bartöl von Brisk im Test

 

Ein paar abschließende Fragen zum Bartöl

Bevor dieser Beitrag ĂŒber Bartöle von unseren Autoren verfasst wurde, haben wir eine intensive Keyword-Recherche gemacht. Was das genau heißt? Dass wir uns u.a. beliebte Fragen angeschaut haben, die im Zusammenhang mit Bartöl besonders hĂ€ufig im Internet gesucht werden. Nachfolgend möchten wir einige Fragen ausfĂŒhrlicher beantworten.

Verkaufen Rossmann und DM Bartöle?

Ja. Du musst die Öle nicht im Internet erwerben, sondern bekommst sie auch in großen Drogerieketten wie DM oder Rossmann. Bei unseren Recherchen im Netz sind wir u.a. auf folgende Produkte gestoßen:

  • Balea DM Bartöl (DM)
  • Brisk Bartöl (DM & Rossmann)
  • Bulldog Original Bartöl (DM)
  • Brooklyn Soap Company Bartöl (DM)
  • Isana Bartöl (Rossman)

Welches sind die bekanntesten Hersteller?

Schaut man sich im Netz nach einem Bartöl um, findet man eine riesige Auswahl. Daher liegt es auch auf der Hand, dass es eine ganze Reihe an Herstellern gibt. Nachfolgend möchten wir ein paar wenige davon auflisten:

  • Brisk
  • Sören
  • Golds
  • Proraso
  • Loreal
  • George
  • Benjamin Bernard
  • Mr Burtons
  • Bart Royal

Wie oft sollte man das Bartöl benutzen?

Im Gegensatz zu einem Bartshampoo, spricht nichts dagegen das Bartöl jeden Tag zuverwenden.

Warum sollte man Bartöl benutzen?

Wenn Du unseren Beitrag aufmerksam gelesen hast, wirst Du die Benefits eines Bartöls hoffentlich tief in deinem GedÀchtnis verankert haben. Nachfolgend möchten wir sie Dir noch einmal stichpunktartig aufzeigen.

  • Liefert den Barthaaren wichtige NĂ€hrstoffe
  • Macht die BarBartöl Test Vergleichthaare weicher und geschmeidiger
  • Kann gegen Juckreiz und Schuppen genutzt werden
  • Eignet sich als tĂ€gliche Pflegeprodukt
  • Stimuliert auf natĂŒrliche Weise das Bartwachstum

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.