Wie funktioniert ein Haarschneider und wie ist dieser aufgebaut?

Haarschneider machen einem das Männerleben einfacher und sparen einem den Gang zum Friseur. Die multifunktionalen Maschinen können genutzt werden, um sich den Bart zu schneiden und zu stutzten sowie die Kopfhaare auf eine Wunschlänge zu kürzen. Einige Maschinen können sogar als Körperrasierer verwendet werden.

Doch bevor man sich als Verbraucher für einen neuen Haarschneider entscheidet, steht man vor einem Haufen von Fragen: Welche Haarschneider sind die besten? Wie kann man die Geräte richtig nutzen und wie funktionieren sie? Auf die letztgenannte Frage möchten wir in diesem Beitrag etwas genauer eingehen. Freu Dich auf einen kleinen Ratgeber, welcher informatives Wissen bereitstellt. 🙂

Das sind die Kundenlieblinge

AngebotBestseller Nr. 1
Braun Haarschneider Herren, Haarschneidemaschine, ultimatives Haare schneiden mit Braun, 17 Längeneinstellungen, HC5090, silber*
Lebenslang scharfe Klingen für den perfekten Haarschnitt; Memory SafetyLock System – Speichert die zuletzt verwendete Einstellung
39,95 EUR

Zur Funktionsweise und dem Aufbau eines Haarschneiders

In diesem Abschnitt möchten wir zunächst genauer auf den Aufbau und die Funktionsweise der Maschinen eingehen:

 

# Antrieb: Unter dem Gehäuse der Maschinen befindet sich ein elektrischer Motor, welcher durch den Strom über einen Netzstecker angetrieben werden kann. Zahlreiche Modelle besitzen zudem einen Akku, sodass man bei der Nutzung mehr Bewegungsfreiheit hat und nicht auf eine Steckdose angewiesen ist.

# Aufbau: Bei der äußerlichen Betrachtung des Gerätes setzt sich dieses aus zwei großen Komponenten zusammen. Zu einem der Hauptteil (dazu gehört in der Regel ein Display, die Grifffläche und der Power-Button) sowie das sog. Schneidwerkzeug am oberen Teil. Wenn man sich den Haarschneider am Schneidwerkzeug genauer anschaut, findet man zwei Schermesser: Gut zu wissen ist, dass sich das untere Messer während des Betriebs überhaupt nicht bewegt, während das Obere horizontale Bewegungen von einer Seite zur anderen macht. Um Schnittwunden oder Hautirritationen durch den Einsatz der Maschine zu vermeiden, ist das untere Messer, welches mit der Hautoberfläche in Kontakt kommt, abgerundet und ein paar Millimeter versetzt angebracht. Durch einen Schieberegler für die Feinjustierung (in der Regel ist dieser seitlich oder an der Vorderseite angebracht) kann man den Abstand zwischen den beiden Messer variieren.

Des Weiteren sind im Lieferumfang jeder Maschine mehrere Kammaufsätze enthalten. Diese Aufsätze sind in der Regel aus Kunststoff gefertigt und können nach den eigenen Wünschen aufgesetzt werden. Sie bestimmen logischerweise die Schneidelänge (z.B. 4-6mm, 7-9mm, 10-12mm etc.).

Unsere Top-Empfehlung von Panasonic

Nachfolgend möchten wir Dir noch den absoluten Kundenliebling unter den Haarschneider vorstellen, sodass Dir die Kaufentscheidung keine großen Bauchschmerzen mehr bereiten dürfte. Der Panasonic ER-1611 Haarschneider ist die am häufigsten verkaufte Maschine auf dem deutschen Markt und kann mit einer Gesamtbewertung von 4.5 von 5 Sternen auf Amazon glänzen (Stand: September 2019). Bei diesem Gerät handelt es sich um eine Multimaschine, die sowohl im Netz- als auch Akkubetrieb benutzt werden kann. Mit der Panasonic Maschine dürfen sich Kunden dank der Scherblätter aus Titan auf überaus gründliche und präzise Haarschnitte freuen. Unabhängig vom aktuellen Ladestand kann das Gerät jederzeit mit 10.000 Schwingungen pro Minute rasieren. Die Haarschnittlänge kann zwischen 0.8 und 15 mm gewählt werden.

>> Die Vorteile der Maschine im Überblick:

  • Hochwertige Verarbeitung und eine lange Lebensdauer
  • 10.000 Schwingungen pro Minute
  • 5-stufiger Haar-Schnittlängen-Verstellung
  • Leistungsstarker Akku
  • Alle Einzelteile der Maschine können ausgetauscht und ersetzt werden
  • Akku- und Netzbetrieb möglich
  • Panasonic ist einer der führenden Anbieter für Haarschneidemaschinen
  • Präzise und hautschonende Haarentfernung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.